Sportler des Jahres

Mittwoch, 25. Mai 2016

Mit eigener Briefmarke nach Rio

Jana Berezko-Marggrander, Luis Brethauer, Marcel Nguyen, Elisabeth Seitz und Frank Stäbler gibt es neuerdings zum Selbstkleben: Die fünf Sportler aus dem Ländle wurden vom baden-württembergischen Postunternehmen BWPost mit der Briefmarkenserie „Road to Rio“ für ihre Erfolge bedacht. Mit den exklusiven Sport-Motiven sollen die fünf Olympia-Kandidaten finanziell gefördert werden – durch einen Erlös von drei bis fünf Cent pro Marke bei einer Gesamtauflage von 100.000 Stück. Beste Aussichten, die Zieladresse im brasilianischen Rio de Janeiro auf direktem Weg zu erreichen, hat Ringer-Weltmeister Frank Stäbler.

„Dieses Gesicht gehört auf eine Briefmarke“, ist Stäbler von sich selbst überzeugt. Dabei spricht der 28 Jahre alte Sportler aus Erfahrung: Bereits im vergangenen Jahr war das Konterfei des Musbergers auf den Marken der Deutschen Sporthilfe zu sehen. Nun gibt es Stäbler in Siegerpose – mit dem Weltmeister-Gürtel von Las Vegas 2015 über dem Kopf – zum Selberkleben, von 44 Cent bis 2,10 Euro, entweder als Porto für schnelle Grüße mit der Postkarte oder ein Päckchen mit dem Maxibrief. Das Olympia-Ticket hat er bereits sicher in der Tasche, wie er selbst sagt: „Da müsste es schon mit dem Teufel zugehen, dass mir das noch einer klaut.“ Für das Edelmetall vom Zuckerhut arbeitet Stäbler nach einer Schwächephase von zwei Virus-Erkrankungen in Folge täglich hart an sich. „Ich lasse mir die zweite Garde aus dem Ausland in die Heimat einfliegen“, berichtet „Fränky“ über sein Training mit Ringern aus dem Iran und Russland.

Außerdem erhalten die Olympia-Turnerin Elisabeth Seitz sowie die Rhythmische Sportgymnastin Jana Berezko-Marggrander jeweils eine Briefmarkenserie mit ihrem Gesicht. „Davon habe ich schon immer geträumt“, schwärmte die 22 Jahre alte Turnerin Seitz vom MTV Stuttgart, die sich – im Gegensatz zu Berezko – erst noch für Rio qualifizieren muss. Die Sportgymnastin russischer Herkunft nimmt nach London 2012 bereits zum zweiten Mal an den Spielen teil und hat ihr Ziel täglich vor Augen: Ein Tattoo mit den fünf Olympischen Ringen ziert Berezkos rechten Fuß.

Das Ticket nach Brasilien hat auch Turnstar Marcel Nguyen schon in der Tasche. Der zweifache Olympia-Silbermedaillengewinner von London will seine sportliche Laufbahn in Rio de Janeiro mit Gold krönen – der Postweg ist bereits frei für ihn. Auch an die Gala „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden hat er gute Erinnerungen. 2012 katapultierte er sich – hinter Robert Harting und Sebastian Vettel – auf Rang 3. Und genoss den Abend im Kreis der Elite. Auf ein Wiedersehen am 18. Dezember im Kurhaus…

(Foto: Nora Reim)

 

Copyright © 2015 | ISK | Nürtingen. Alle Rechte vorbehalten.

Realisation: www.prc.de | info@sportler-des-jahres.de | Impressum