Grandioser Abschluss…

 …eines facettenreichen Jahres

1.300 Juroren, 700 geladene Gäste, vier Siegerinnen und Sieger in drei Kategorien, und ein von vielen Emotionen getragenes Publikum. Die 71. Auflage der Proklamation und Ehrung von Deutschlands „Sportlern des Jahres“ ist Geschichte.

Biathletin Laura Dahlmeier, der nordische Kombinierer Johannes Rydzek sowie das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben 2017 das Rennen um die Gunst der deutschen Sportjournalistinnen und Sportjournalisten gemacht. Der Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport ging in diesem Jahr an die Leichtathletin Gesa Felicitas Krause. Die zum ersten Mal vergebene Auszeichnung „Newcomer des Jahres“, gestiftet von „Die Sieger-Chance“, einer Zusatzlotterie der Glücksspirale, wurde der Skeleton- Weltmeisterin Jacqueline Lölling überreicht.

Zum 20. Mal in Folge war das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) in diesem Jahr der Medienpartner der Internationalen Sportkorrespondenz (ISK), die die längst zum „Familienfest des deutschen Sports“ gewordene Gala seit dem Jahr 1946 ununterbrochen ausrichtet. Zum 49. Mal fand die Veranstaltung n Baden-Baden, dem „Tor zum Schwarzwald“, statt. Hier steht im nächsten Jahr also das nächste Jubiläum an.

Das Jahr 2017 war geprägt von vielen herausragenden, sportlichen Leistungen, von persönlichen Hochs und Tiefschlägen, von ganz besonderen, berührenden Geschichten aus der facettenreichen Welt des Sports. Knapp sechs Wochen vor dem Beginn der olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeongchang war „der Sportler“ in diesem Jahr „Rausschmeißer 2017“ und „Türöffner 2018“ zugleich.

Freuen wir uns also schon heute auf Auflage Nummer 72 im nächsten Jahr. Erneut mit vielen Gesprächen, Wiedersehen und der „legendären langen Nacht im Schatten des Bénazetsaals…“