Gutes Omen für Emma Hinze

Sie trägt das Regenbogentrikot als Weltmeisterin – und fühlt sich stark. Aber überrascht war Emma Hinze, die dreifache Goldsprinterin der letzten Bahn-WM, so ganz ohne Wettbewerb einen weiteren Pokal entgegennehmen zu können. Die Statue für ihren Podiumsplatz bei der letzten Wahl „Sportler des Jahres“, als sie nicht persönlich nach Baden-Baden kommen konnte. „Das ist mal eine schöne Überraschung – und ich musste dafür nicht einmal das Training unterbrechen.“

Ein gutes Omen für künftige Starts? Warum nicht: die 23-Jährige kennt zwar nur ihre Zeiten – und kann sich bis Olympia nicht mit den Top-Athletinnen aus China, Australien oder Russland messen – aber der Tritt ist flüssig, die Form steigt stetig. Den Rennkalender der Spiele in Tokio hat sie auch längst studiert. Es steht auf einer Bahn, die sie auch nicht kennt, eine Woche der Wahrheit bevor. Sprint, Teamsprint und Keirin sind ihr Ding, wie 2020 bei der WM im Berliner Velodrom. Doch Prognosen stellt sich generell nicht. „Das mache ich nie, aus Prinzip.“

Nach der – ersten - Impfung hatte die Bahnspezialistin über eine Woche mit den Nebenwirkungen gekämpft, doch jetzt ist der Körper für Höchstleistungen bereit. 10,5 Sekunden für die 200 Meter (fliegend) seien der aktuelle Wert. Mit Luft nach oben. Und das meist auf der Cottbuser Betonpiste, wo die deutschen Bahncracks unendliche Runden drehen. Bis kurz vor dem Abflug nach Fernost lautet das Motto: Trainingslager und Übungsstunden daheim statt Weltcup-Einsätze oder Olympia-Generalproben. Auch der kurzfristig nach St. Petersburg vergebene Nationalcup Anfang Juli ist im zweiten Corona-Jahr kein Thema. Dafür weitere „Heimschichten“ wie das Bahnrennen auf der Cottbuser am Wochenende mit über 100 Startern.

Und Olympia im pandemischen Jahr? Emma Hinze hatte 2016 in Rio als Ersatzfahrerin nur zuschauen und mitfiebern können. Keine Frage also, dass jetzt auch Spiele unter anderen Umständen elektrisieren. Zumal nicht wenige Insider sie zu den ganz großen Medaillenhoffnungen zählen.   

Bild: Uli Hugger

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.