Gesa: „Das Beste aus den Möglichkeiten machen“

Es geht ihr wie so vielen ihrer Leidensgenossinnen und Leidensgenossen in diesen Tagen. Aber sie erträgt es mit einer gewissen charmanten Nonchalance. Getreu dem Motto der Strauss-Operette „Die Fledermaus“:  „Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist.“ Gesa Felicitas Krause, die amtierende 3000-m-Hindernis-Europameisterin und WM-Dritte von Doha, erfuhr…
weiterlesen ...

Bahnfahrer via Berlin nach Tokio

  • Publiziert in Sdj News
Ab Donnerstag darf sich die Bahnrad-Elite auf dem Berliner Velodrom für die Jagd nach WM-Medaillen einrollen. Bis 1. März geht es gewaltig rund: 20 nagelneue Regenbogen-Trikots liegen für die Pistenartisten bereit. „Das ein oder andere Trikot soll nach der WM auch der eine oder die andere aus der deutschen Mannschaft…
weiterlesen ...

Der große Wurf: Von Berlin über Tokio nach Baden-Baden

So unterschiedlich kann die Wahrnehmung eines großen, kontinentalen Sportereignisses bei den Beteiligten sein. Während der alte und neue Handball-Europameister Spanien den Gazetten zu Hause nur eine Randnotiz wert ist  – („Spanien ist ein Fußball-Land. Wir feiern uns selbst“ sagt etwa Abwehrspieler Gedeon Guardiola vom Bundesligisten Rhein-Neckar-Löwen) – wird der fünfte…
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.